Erinnerung an Glanzpunkte der Stepptanz-Weltmeisterschaft

Bericht der Weinheimer Nachrichten vom 01.12.2020 über die “IDO Tap Dance 2020 Unlimited Show”.

Riesa/Hemsbach. Die International Dance Organization (IDO) mit ihrem Präsidenten Michael Wendt hatte eine zweistündige „IDO Tap Dance 2020 Unlimited Show“ aus Riesa produziert und am Samstag weltweit gestreamt. Bekanntlich musste die diesjährige Stepptanz-Weltmeisterschaft wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. IDO-Präsident Wendt hatte eine spezielle Show als Erinnerung mit den unvergessenen Höhepunkten aus 22 Jahren Stepptanz-WM in Riesa zusammengestellt.

Vertreten waren dabei Stepptänzer aus Tschechien, Südafrika, Italien, Japan, der Slowakei, Australien, Kroatien, den USA, Russland, Hongkong, Mexiko, England, der Schweiz und der Ukraine. Deutschland wurde von den Penguin Tappers aus Hemsbach repräsentiert. Sie waren von Anfang an bei der Stepptanz-WM dabei, die erstmals 1996 in Hamburg veranstaltet wurde. Dann folgte Dresden 1997 und 1998, ehe die WM ab 1999 bis heute in der großen Sachsenarena in Riesa stattfindet.

Herausragende Soli, Duos, Trios, Small Groups und Formationen wurden im Stream gezeigt, wobei als Höhepunkt zum Abschluss der insgesamt 26-teiligen Show „RiesaTap 2020 Unlimited“ die Weltmeisterformation der Hemsbacher Penguin Tappers mit ihrer Kür „TRON“ aus dem Jahre 2015 (unser Bild) noch einmal zu sehen war. PFR./BILD: THOMAS SAUTTER

Riesa 2020 Tap Dance Unlimited