2001

Im Januar wurde die langjährige Tänzerin und erfolgreiche Trainerin Ivonne Rondik verabschiedet.
Für die Nachfolge konnte zum ersten mal in der Geschichte der Penguin Tappers eine erfahrene externe professionelle Trainerin für die 1. Formation gefunden werden, Rachel Jackson-Weingärtner.

Die Abteilung ist inzwischen auf ca 200 Tänzerinnen und Tänzer angewachsen. Ein zweites Studio mußte her.
Mit Hilfe der Stadt, allen voran Bürgermeister Pauli, wurde in der Michelhalle ein neuer Raum gefunden.
Nach unzähligen Helferstunden konnte im Juli das neue Studio eingeweiht werden:
130qm Tanzfläche, 12 m Spiegelwand, eine neue Dimension an Möglichkeiten.

Die sportlichen Erfolge aller Formationen rundete das Jahr ab.
Die 1. Formation qualifizierte sich bei den Weltmeisterschaften zum 3. Mal in der Geschichte der Penguin Tappers für die Endrunde.