2002

Im März 2002 wurde klar, dass Rachel aufgrund gesundheitlicher Probleme keine Choreographie für die 1. Mannschaft erarbeiten können würde. Um trotzdem weiterhin zu trainieren, konnten wir Suse Krings aus Bad König für uns gewinnen. Für die verbleibenden 7 Mitglieder der 1. Formation erstellte sie eine Small Group, die erfolgreich an den Meisterschaften teilnahm.

Im August war Rachel wieder soweit genesen, dass sie der Ergeiz packte doch noch eine große Formation auf die Beine zu stellen. Mit der Unterstützung ehemaliger Penguin Tappers sowie Tänzerinnen aus den Schulen von Rachel und Suse entstand so mit 15 Tänzern “Lady Marmelade”.

Zum ersten Mal fand auch eine Junioren Weltmeisterschaft in Riesa statt, für die sich die Penguin Juniors 1 sofort qualifizieren konnten.

Außerhalb des Wettkampfgeschehens veranstaltete Rachel Jackson-Weingärtner in Gelnhausen die Gala “Tanzen gegen die Flut”, deren Einnahmen den Flutopfern im Osten Deutschlands zugute kamen.