2013

Im Januar lädt die Abteilungsleitung immer zum Neujahrsempfang der Penguin Tappers ein. Die Zahl der aus der Tanzabteilung hervorgegangenen ehrenamtlichen Trainerinnen und Trainer ist weiter gestiegen auf jetzt 30. Als Resümee der Ereignisse des Jahres 2012 stehen unter dem Strich die Erkenntnis, dass es kaum einen Verein in Deutschland gibt, der Großveranstaltungen, wie die Ausrichtung einer Deutschen Meisterschaft dank der tatkräftigen Unterstützung von über 60 unermüdlichen, ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern so perfekt und professionell stemmen kann.
Mit solcher sportlicher und ehrenamtlicher Unterstützung kann ein weiteres Jahr ruhig und selbstbewußt angegangen werden.
Neben dem Neujahrsempfang steht im Januar auch immer der Round Table der Deutschen Stepptänzer auf dem Programm. Wichtige Themen für 2013 waren: Offene Wertungen bei der WM, mehr sportliche Wettkämpfe auf nationaler Ebene und regelmäßige Wertungsrichterschulungen. Ca 10 Tanzschulen aus ganz Deutschland waren dann auch zu Gast bei den Penguin Tappers um diese und andere Themen intensiv zu diskutieren.


Als wichtiges Ziel für die kommenden Jahre haben sich die Penguin Tappers vorgenommen, das Angebot des Bühnentanzes zu erweitern. Dazu werden neue Trainerinnen und Trainer gesucht und gefunden und neue Kurse in Ballett, Modern/Jazz und erstmals auch Hip Hop und African Dance angeboten.

Als Höhepunkt des Jahres wird eine Ballettshow mit 2 Veranstaltungen noch im Januar geplant, im Lauf des Jahres aber dann unter dem Motto ‚Die Puppenfee‘ endgültig auf den 6. und 7. Juli terminiert.

Als bedeutende Anerkennung des von Cheftrainerin Rachel Jackson Weingärtner entwickelten Konzepts ‚Train the Trainer‘ findet Ende Januar die Verleihung des Trainerpreises 2012 als beste Nachwuchstrainerin an die Trainerin der Penguin Tappers Schülerformation, Kristina Engelhardt, durch den Landessportund Baden – Württemberg im Porschemuseeum Stuttgart statt.

Im Juni überrascht die erste Formation der Penguin Tappers mit der Finalteilnahme beim Talentwettbewerb ‚Got to Dance‘, der von der Sendergruppe ProSieben/SAT 1 zur Primetime in einer Staffel mit drei Folgen ausgestrahlt wird. Mit den eigenen Choreographien von Spider Attac und dem Matrix Theme begeistern die PT die Jury und das zur Abstimmung gerufenen Fernsehpublikum. Als Sieger der Herzen, jedoch ohne den ersehnten Hauptpreis, kehrt die erste Formation nach einem extrem kurzfristig arrangierten und choreografierten und optisch ausgeklügelten Auftritt als Piraten der Karibik nach Hemsbach zurück.

Die überfällige Erneuerung des Parkettbodens im Steptanzstudio musste auf andere Art gelöst werden, was dann gegen Ende des Jahres auch in Zusammenarbeit mit dem Fernsehen wirklich gelungen ist.

Nach einer, für die 140 Teilnehmer anstrengenden Trainingswoche Anfang September, veranstalten die Penguin Tappers zum zweiten Mal eine offene Generalprobe, bei der auch Tanzschulen aus Karlsruhe, Bad Vilbel, Königsstein und Ibbenbühren ihre Meisterschaftstänze vor hundertfachem, fachkundigem Publikum präsentieren, nachdem es auch 2013 keinen Ausrichter für eine Süddeutsche Meisterschaft gegeben hat.

Die Ballettschow ‚Puppenfee‘ in der TV-Halle ist zweimal ausverkauft und wird ein voller Erfolg. Neben ausgefeilten Choreographien begeistert auch das raffiniert opulente Bühnenbild und die Beleuchtungstechnik der Bühne.
Noch vor den Deutschen Steptanzmeisterschaften, gelingen dem als Pure Motion Team startenden Ballettensemble der Penguin Tappers bei der erstmaligen Teilnahme am TAF-Ballett Cup in Saarlouis beachtliche Auftritte und die Belegung von zweiten und dritten Plätzen.

Mit 150 Aktiven reisen die Steptänzer Anfang Oktober zu den Deutschen Meisterschaften nach Wilhelmshaven und kehren wenig später mit Triumphalen Erfolgen zurück. Alle 4 Formationen gewinnen den begehrten Deutschen Meistertitel. insgesamt holen die Penguin Tappers u.a. 9 Meister und 6 Vizemeistertitel! Wilhelmshaven 2013 wird die erfolgreichste DM in der Geschichte der Penguin Tappers. Auf nach Riesa!

Bei der Weltmeisterschaft in Riesa wird tatsächlich wieder offen gewertet und zwar unmittelbar nach Beendigung der jeweiligen Runde. Die internationale Konkurrenz ist größer und stärker, als jemals zuvor. Alle führenden Steptanznationen, wie USA, Kanada, England, Tschechien, Kroatien und die Schweiz u.a. sind angetreten.

Die Penguin Tappers halten dieses Jahr fast alleine die schwarz-rot-goldene Fahne hoch und gewinnen erstmals mit der perfekt choreografierten, kostümierten und trainierten Show ‚Metamorphosis’die Verwandlung von zwei unscheinbaren Raupen in herrlich farbenfrohe und grazile Schmetterlinge, der Junioren 1 Formation klar den Weltmeistertitel. Die Emotionen und die Bewunderung für soviel Kreativität und Perfektion bei Jury und Fachpublikum, aber auch bei der starken internationalen Konkurrenz sind überwältigend und Cheftrainerin Rachel Jackson Weingärtner damit endgültig im Steptanz-Olymp angekommen. Auch das Erfolgstrainerinnenteam Jana Matz und Larissa Ksionsek zeigen der Konkurrenz wo es lang geht. Ihre Choreografie ‚Grand Hotel‘ überzeugt Wertungsrichter und Publikum gleichermaßen. Nach 2010 wird die HK II Formation zum zweiten Mal Weltmeister in Riesa. Chapeau!
Knapp am Treppchen vorbei schrammen die 1. Formation mit elegant perfekten Auftritten, ebenso, wie das dynamisch-humorvolle Hauptklasse Trio der Männer und die Kinderformation, die jeweils 4. bzw. 5. Sieger werden. So könnte es doch weitergehen!?
2014 wird ein spannendes Jahr. Die Penguin Tappers feiern am 3. + 4. Oktober 25 jähriges Jubiläum mit einer großen Show und haben eine Menge Meistertitel zu verteidigen.

Auf ein Neues!